IT-Experten des BSZ-Wiesau auf der ITSA-2017 in Nürnberg

Die it-sa ist Europas größte IT-Security Messe und eine der bedeutendsten weltweit. Ob Cloud, Mobile oder Cyber Security, Daten- und Netzwerksicherheit – die Messe ist eine einzigartige Plattform für IT Sicherheitsbeauftragte, Entwickler und Anbieter von Produkten und Dienstleistungen rund um das Thema IT-Security.

So durfte mein Kollege OStR Hartmut Seidler in der Funktion als Datenschutzbeauftragter und Industrie 4.0-Experte des BSZ-Wiesau und meine Person in der Funktion als Leiter der lokalen Cisco-Akademie auf dieser weltweit wichtigsten Fachmesse zur IT-Sicherheit nicht fehlen. Mit 630 Ausstellern und 12.780 Fachbesuchern präsentierte sich die it-sa 2017 größer denn je und bot den Fachbesuchern mit vier Vortragsbühnen und 320 Vorträgen vielfältiges Fachwissen und Experteneinschätzungen zu IT-Sicherheitsfragen.

In seiner Special Keynote rief der ehemalige WikiLeaks Sprecher Daniel Domscheit-Berg die versammelten IT-Sicherheitsexperten auf, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten. Angesichts radikaler Veränderungen im Zuge einer dritten industriellen Revolution (Stichwort Industrie 4.0) sei es an der Gesellschaft als Ganzes, aber gerade auch an der IT-Sicherheitswirtschaft, sinnvolle Weichenstellungen für ein Gelingen dieser Transformation einzufordern.

Auf vier Vortragsbühnen diskutierte die Branche Lösungen für vernetzte industrielle Umgebungen, Cloud, Mobile oder Cyber Security, Daten- und Netzwerksicherheitund vieles andere mehr. Aussteller und Partnerverbände der it-sa zeigten in 15-minütigen Vorträgen, Studienanalysen und Diskussionen, wohin die Reise in der IT Sicherheit geht.

Bild 1: Interessante Informationsgespräche und Diskussionen an nahezu jedem Messestand

Es war nicht einfach für uns, aus der Fülle der angebotenen Vorträge, Diskussionen und Vorführungen zu aktuellen Fragen, Strategien und technischen Lösungen für mehr IT-Sicherheit, die im Rahmen des verfügbaren Zeitfensters Interessantesten auszuwählen. Man teilte sich also auf, um möglichst viel Input mitzunehmen, um ihn später in den entsprechenden IT-Fachzirkeln der Schule für den Unterricht aufzuarbeiten.

Die Präsentationen in den Foren T 9(Halle 9) undT10(Halle 10) setzten den Schwerpunkt auf die technische Lösung der IT-Security. Hier erfuhren die anwesenden IT-Sicherheitsbeauftragten, Leiter von Rechenzentren und Netzwerkadministratoren neues über die aktuellen Gefahren und Bedrohungen sowie praxisbezogene Lösungen und Technologien einer sicheren IT- und Daten-Infrastruktur.

Bild 2:  Live-Hacking mit Sebastian Schreiber  (SySS-GmbH)

Bei den Vorträgen in den Management Foren M9 und M 10 lag der Schwerpunkt auf die grundsätzliche, strategische und wirtschaftliche Bedeutung einer umfassenden IT-Sicherheit für Unternehmen.

Im Vortragsprogramm beteiligten sich neben zahlreichen Unternehmen, Verbänden und Institutionen namhafte Redner für internationale Akteure wie ENISA (European Union Agency for Network and Information Security). Dr. Steve Purser, Head of Core Operations Department, gab beispielsweise einen Ausblick auf kommende Sicherheitsanforderungen im Internet of Things. Auf der it-sa und im Kongress trafen sich auch zahlreiche Vertreter aus Politik, Behörden und Verbänden zum Austausch über Cybersicherheit. So fanden unter dem Dach von Congress@it-sa die Jahrestagung der IT-Sicherheitsbeauftragten in Ländern und Kommunen sowie der IT-Grundschutztag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik statt.

Bild 3: OStR Hartmut Seidler am Messestand der consectra GmbH, einem Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen zum Schutz der Informationen von Unternehmen und Behörden

Die Frage, die bei allen weiterführenden Diskussionen und Gesprächen im Vordergrund stand: „Sind wir gewappnet, wenn die digitale Revolution richtig Fahrt aufnimmt?“ Dies gilt in besonderem Maße für Unternehmen, deren Schutz von Unternehmensgeheimnissen – beispielsweise von technischen Daten, Codes oder auch Finanzzahlen, welche missbraucht werden können – so stark wie nie zuvor mit der IT-Sicherheit zusammenhängt. Mit den aktuellen Sicherheitsthemen wie Advanced Persistent Threats (APTs), Privileged Account Exploits, Mobile und Cyber Security, Datenschutz oder Recht und Netzwerksicherheit zeigte die it-sa einmal mehr, dass sie Trendbarometer für den gesamten IT-Sicherheitsmarkt ist. Ohne Kompetenz im Themenfeld IT-Sicherheit, ohne das Wissen über IT-Compliance, die richtige Sicherheit über digitale Geschäftsprozesse, Cloud-, MobileoderCyber SecuritysowieDaten- und Netzwerksicherheit geht es nun mal nicht.

Vom 9. bis 11. Oktober 2018 findet die nächste it-sa im Messezentrum Nürnberg statt– mit Sicherheit sind wir beide wieder vor Ort.

Erich Porsch, StD
Stellv. Schulleiter und Leiter der Cisco Akademie am BSZ-Wiesau

BSZ Wiesau bringt „Beste“ hervor
09 Nov 2017 19:38BSZ Wiesau bringt „Beste“ hervor

BSZ Wiesau bringt „Beste“ hervor73 besten Absolventen einer Aus- und Weiterbildung in der Region ehrte die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim in der Regensburger Continental Arena. Von ru [ ... ]

Von der Theorie in die Praxis - Maschinenbau-Stud...
09 Nov 2017 19:18Von der Theorie in die Praxis -  Maschinenbau-Studenten aus Pilsen besuchen erstmals Berufsschulzentrum Wiesau

Von der Theorie in die PraxisMaschinenbau-Studenten aus Pilsen besuchen erstmals Berufsschulzentrum WiesauBerufliche und akademische Bildung grenzüberschreitend miteinander vernetzen: Das ist das Zie [ ... ]

Weitere Artikel