Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker (IHK)

Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre,

Abschluss: Gesellenprüfung, IHK

Es besteht die Möglichkeit einer vorzeitigen Prüfungszulassung durch die prüfende Kammer. 

Der Unterricht an der Berufsschule findet in Blockform statt. Dabei werden die Berufsschüler in den Fächern Fertigungstechnik, Konstruktionstechnik, Bauelemente, Instandhaltung, Deutsch, Religion, Sozialkunde und Sport unterrichtet.

Blockunterricht:10. Jahrgangsstufesiehe Blockplan
 11. Jahrgangsstufesiehe Blockplan
 12. Jahrgangsstufesiehe Blockplan
 13. Jahrgangsstufesiehe Blockplan


Abschlussprüfung Teil 1: (Zeitpunkt: 2. Ausbildungsjahr, 2. Halbjahr)

schriftliche Prüfung

Fragen zum Stoff des 1. und 2.Lehrjahres

Fragen zum gefertigten Bauteil

praktische Prüfung

Anfertigen eines Bauteils


Abschlussprüfung Teil 2: (Zeitpunkt: am Ende der Ausbildung)

schriftliche Prüfung

Auftrags- und Funktionsanalyse

Fertigungstechnik

Sozialkunde

praktische PrüfungAnfertigen eines umfangreichen Bauteils


Weiterbildungsmöglichkeiten:
Nach einer erfolgreichen Berufsausbildung mit einem sehr guten Notenschnitt besteht die Möglichkeit der Weiterbildung. Mögliche Weiterbildungsziele sind:

- Meister
- Techniker
Bachelor bzw. Master an Hochschulen und Universitäten